Europaschule-Erfurt Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Schule

 

 

 

 

Neues Comenius-Projekt

"Under the same European sky, how weather and life are different for you and I"

 


Comenius-Partnerschulen

Für unsere Comenius-Schulpartnerschaft vom 01. August 2012 - 30. Juli 2014 haben sich Schulen aus folgenden Ländern gefunden: Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Österreich, Polen, Spanien und Zypern. Die Grundidee ist eine Zusammenarbeit zum Thema Wetter in den verschiedenen Ländern. Ziel des Projekts soll es sein, dass Schüler die Verschiedenartigkeit des Wetters in den unterschiedlichen Regionen Europas erkennen, es untersuchen und daraus gezielt Schlussfolgerungen für ihr Leben ableiten. Darüber hinaus sollen sie darauf aufmerksam gemacht werden, wie die Wettergegebenheiten der einzelnen Länder das Leben der Menschen beeinflussen, aber auch wie die Menschen durch zunehmende Umweltverschmutzung das Klima in Europa und der Welt verändern. Das Projekt soll also auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

 

 


Maskottchen

 

 

       Im Verlauf der zwei Jahre soll als Ergebnis ein Jahrbuch entstehen, das der Reise eines gemeinsamen Projektmaskottchens durch die Wetter- und  
       Lebensgegebenheiten der Partnerländer folgt. Das Maskottchen soll zu Beginn der Zusammenarbeit bei einem Wettbewerb durch die Kinder gefunden werden.
       Das Jahrbuch wird alle gemeinsamen
Aktivitäten über die gesamte Projektdauer widerspiegeln und soll den Leser darauf aufmerksam machen, welchen Einfluss das
       regionale Wetter auf das Leben der Menschen hat.

 

 


Experimente

Hierfür ist angedacht, in jedem Monat mit den Schülern Fotos von verschiedenen Wettersituationen zu machen, Bilder zu malen, eine Wetterstation zu bauen, von der man jeden Monat Daten ablesen kann, Diagramme zu Niederschlag, Wind und Temperatur in den Regionen zu erstellen und diese Werte untereinander auszutauschen, zu vergleichen und auszuwerten. Die Schüler können Wetterberichte für ihre Partnerschulen verfassen, aufnehmen, aufschreiben und austauschen; Wetterkarten entwerfen; das Wetter in den Partnerländern beobachten und mit dem Wetter zuhause vergleichen. All diese Diagramme, Ergebnisse, Karten und Berichte werden in jedem Monat für ein Kapitel des Buches gesammelt. Darüber hinaus ist angedacht, sich auch über Freizeitaktivitäten, Kleidung, regionale Feste u.ä. in den verschiedenen Monaten in den Partnerländern auszutauschen, da diese abhängig vom Wetter in der Region sind und wahrscheinlich sehr unterschiedlich sein werden, z.B. im Dezember in Finnland gestalteten Schulkinder ihre Freizeit anders als beispielsweise in Deutschland, Spanien oder Zypern.

 

Um nicht nur die naturwissenschaftlichen Aspekte dieses Themas zu beleuchten, besteht die Möglichkeit, die Schüler gemeinsam auch kleine Geschichten, Lieder oder Gedichte für jedes Kapitel des Buches schreiben zu lassen. Diese können davon berichten, was das Maskottchen in den einzelnen Jahreszeiten in den verschiedenen Ländern erlebt.

Begleitet wird das Jahrbuch von einem sogenannten "Teacher-Resource-Pack", eine Sammlung aller bereitgestellten Unterrichtsmaterialien der Lehrer während einer Mobilität.

Das Thema Wetter ist Inhalt in den Lehrplänen aller Klassenstufen der Grundschule, sowohl im Heimat- und Sachkundeunterricht, als auch im Sprachunterricht (englisch und französisch) sowie im Deutschunterricht. Die Projektaktivitäten lassen sich folglich in den täglichen Unterricht integrieren und garantieren einen Lernzuwachs sowohl auf fachlicher als auch auf sprachlicher und kommunikativer Ebene.

Während der gesamten Projektdauer wird ein reger Kontakt zwischen Partnerklassen bestehen. So lernen die Kinder in vielfältigen Situationen fremdsprachlich zu kommunizieren. Dies trägt ebenfalls zur Verbesserung ihrer sprachlichen Kompetenz und ihrer Motivation, eine Fremdsprache zu lernen, bei. Es wird angestrebt, diese Kontakte über die Dauer des Projekts hinaus aufrecht zu erhalten.

Im Verlauf der zwei Jahre informieren kleine Ausstellungen sowie eine Comenius-Homepage Lehrer, Schüler, Eltern und andere Interessierte über aktuelle Ergebnisse des Projekts. Auch das jährliche Europafest an unserer Schule wird im Zeichen des Comenius-Projekts stehen. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Schulen und die Verbreitung der Ergebnisse über die Schule hinaus in lokalen Behörden, Studienseminaren, der Presse und der Universität Erfurt sind fester Bestandteil der Arbeit.

Partnerschulen

ZYPERN (koordinierende Schule)
A´ Demotiko Scholeio Lakatameias
Lakatameia (Vorort von Nicosia)
140 Schüler
ENGLAND
South Cave Church of England Voluntary
Controlled Primary School
South Cave (in der Nähe von York)
388 Schüler
FRANKREICH
Ecole Charles Perrault
Le-Guè-de-Velluire
(in der Nähe von La Rochelle)
39 Schüler
ÖSTERREICH
Volksschule Grafenschachen
Grafenschachen/ Burgenland (bei Wien)
31 Schüler
POLEN
Szkola Podstawowa im. Jana Pawla II
w Maksymilianowie
Maksymilianowo
274 Schüler
SPANIEN
Ceip Clara Campoamor
Sevilla
753 Schüler
FINNLAND
Hannulan koulu
Tornio
300 Schüler

 

Wetterbeobachtung der 3c im November mit Experimenten zum Thermometer

       

 

Übergabe der Comenius-Jahrbücher "Under the same European sky - How weather and life are different for you and I" am 10.04.2014

                

 

4e.jpg